GESCHICHTE

Aus einer genialen Idee einiger Studenten am Dartmouth College heraus, entstand in den 50ern der Spielgedanke. Die Studenten versuchten mit einem gezielten Schlag, Ping-Pong-Bälle mit ihren Schlägern in Bierbecher (Cups) zu treffen. Von nun an war Beer Pong geboren. Das Spiel verbreitete sich schnell und schlug auch über die Grenzen der USA hinaus. Durch den sozialen Charakter finden viele Menschen zusammen. Es ist außerdem nicht nur unter Studenten äußerst beliebt, sondern mittlerweile fast auf jeder jeglichen Art von Feier zu finden. Benötigt wird nicht viel. Cups / Becher, Ping Pong Bälle, einen Beer Pong Tisch (o.ä.), ein schmackhaftes Getränk – oder Bier – und natürlich einen Gegner, den man besiegen möchte.

Beer Pong ist mittlerweile zu einer Sportart geworden. Es gibt weltweit bereits Meisterschaften, wie beispielsweise die WSOBP (World Series of Beer Pong).

Beer Pong lässt sich individuell spielen. Das Regelwerk ist unkompliziert und anpassbar. Die Regeln ähneln sich zwar, jedoch hat jede Region eigene Besonderheiten und immer wieder kleine, jedoch feine Abwandlungen. Einige Regeln haben wir für euch aufgestellt und HIER findest du sie.

Viel Spaß!